Was_Waerme_wert_ist

Neue Heizung: diese Kosten kommen auf Sie zu

Wenn man sich einmal dafür entschieden hat, auf eine energiesparende und umweltschonende Heiz-Anlage umzusteigen, folgt der nächste Schritt: die Budgetplanung. Unsere Energie-Experten beraten Sie gerne, welche Systeme sowohl Ihren Ansprüchen, als auch Ihren finanziellen Mitteln entsprechen. Im Groben werden jedoch drei Kategorien unterschieden.

 

 

Öl- und Gas-Brennwert und Solar(wärme)

Economy: Moderne Brennwertsysteme

Der Öl-Brennwertkessel icoVIT von Vaillant arbeitet effizient und sauber. Sparsam durch selbstoptimierenden Betrieb und Hocheffizienz-Pumpen ist das Gas-Brennwertsystem ecoCOMPACT von Vaillant. Und der Kompakt-Kollektor SolvisCala von Solvis spart bis zu 50 Prozent Heizkosten.

Bewährte Klassiker

 

Heizung und Photovoltaikanlage

Comfort: Photovoltaik- und Brennwertsystemen

Das mit allen Wärmequellen kombinierbare Heizsystem SolvisMax von Solvis verfügt über ein integriertes Heizmodul. So geht garantiert keine kostbare Wärme verloren. Hoher Wirkungsgrad und elegante Optik made in Germany: das Photovoltaiksystem auroPOWER von Vaillant.

Zeitgenössische Kombi

 

Brennstoffzelle Batteriespeicher PV-Modul

Premium: Unabhängig mit einem eigenen BHKW

Das Mini-Blockheizkraftwerk von SenerTec, der Dachs Innogen, sorgt für Wärme und produziert auch Strom. Der Stromspeicher eloPACK von Vaillant speichert selbst erzeugten Strom. Wer sein eigenes Kraftwerk mit einem Photovoltaiksystem wie dem auroPOWER von Vaillant kombiniert, ist nahezu autark.

Innovative Technik

Wieviel Geld steckt in einer Heizung?

Der Wert einer Heizung beläuft sich nicht ausschließlich auf ihre Anschaffungskosten. Hinzu kommen Einsparungen, die man beispielsweise durch Zuschüsse machen kann oder auch die Energieeinsparpotenziale, die die Anlage mit sich bringt. Einteilen kann man Heizungssysteme in drei Kategorien: Economy, Comfort und Premium, wobei stets die Grundregel gilt: Je größer die Anlage, desto geringer die Betriebskosten und die Umweltbelastung. Trotzdem kann man auch schon mit kleineren Anlagen oder Optimierungen einen großen Schritt in Richtung Unabhängigkeit gehen. 

 

Heizungsmodernisierung| Heizung | Karmin | Ofen

 

Preisetikett

8.000 bis 18.000 Euro

Economy-Heizung: Moderne Brenn­wertsysteme, die Heizöl oder Erdgas nutzen, kombiniert mit umweltschonender Solar(wärme).

 

Preisetikett
Kopfkunst

19.000 bis 25.000 Euro

Comfort-Heizung: Herzstück ist ein Energiemanager, der Photovoltaikanlage und Pelletheizung oder Wärmepumpe effizient aufeinander abstimmt.

 

Preisetikett

ab 25.000 Euro

Premium-Heizung: Eine Kombination auf Photovoltaik, Blockheizkraftwerk und eigenem Stromspeicher garantiert maximale Unabhängigkeit.  

Natürlich möchte ich auf die Umwelt achten, nur leider muss ich dabei auch mein persönliches Budget im Blick haben. 

blue – Das Magazin für
Bad, Heizung und Umbau

Die 9. Auflage unseres Wohn-Magazins „blue“ ist erschienen. Auf mehr als 200 Seiten zeigt „blue“ die besten Konzepte nachhaltige Bad-Gestaltung, effiziente Heizungssysteme und ganzheitliche Wohnraumsanierung.

Magazin anfordern

Blue Magazin 2019

Bewährte Klassiker: Öl- und Gas-Brennwert und Solar(wärme) – Economy

Noch fast die Hälfte aller Deutschen heizt mit Gas, noch 26,5 Prozent mit Öl. Verständlich, die alten Heizkessel haben sich bisher ja immer bewährt, der Wechsel zu umweltschonenderen Technologien scheint kostenspielig und ungewohnt. Was viele nicht wissen: schon der Austausch des alten Heizkessels mit einem neuen kann bis zu 15 Prozent an Energien sparen. Zudem lassen sich neuere Heizkessel bei Bedarf auch mit regenerativen Systemen, wie einer Solaranlage kombinieren.  

Zeitgenössische Kombi: Heizung und Photovoltaikanlage – Comfort

Die Comfort-Lösung sticht vor allem durch ihren intelligenten Energiemanager, den SolvisMax hervor. Dessen Kern bildet ein Heizungswasserpeicher, sodass Heizmodul und Speicher direkt aneinander gekoppelt sind. So geht noch  weniger Energie verloren und die Ersparnisse steigen. Bei einer ungünstigen Energiepreisentwicklung ist es zudem möglich, kurzfristig auf günstige Brennstoffe umzusteigen.

Durch die Sonnenenergie ist bei der Nutzung einer Photovoltaikanlage  immer eine gewisse Grundversorgung garantiert. So wird nicht nur der Stromverbrauch weniger, überschüssige Energie kann zudem auch zum Heizen oder der Warmwasserbereitung genutzt werden.

Innovative Technik: BHKW und Stromspeicher – Premium

Für diejenigen, die gerne sofort zum umweltschonenden Selbstversorger werden möchte, kommt die Premium Class in Frage. Seine Kraft erhält diese Anlage aus der Kraft-Wärme-Kopplung eines Mikro-Blockheizkraftwerk oder einer Brennstoffzelle, beispielsweise dem Dachs oder dem InnoGen. Erweiterbar ist diese Technologie beliebig, sei es durch Sonnenenergie oder andere regenerative Energien. Ein Speicher sammelt die Energien für Engpässe oder um sie vergütet ins öffentliche Netz einzuspeisen. So erhält man die volle Unabhängigkeit von Preisen und Anbietern und kann nebenher mit der eigenen Energie auch noch Geld verdienen. Zudem sind Ihnen Wärme und Strom für Ihr eigenes Zuhause durchgehend garantiert.

Unsere Top- Energiespartipps

Um effektiv und langfristig Heizkosten zu sparen, ist es für den Benutzer essentiell besonders auf zwei Dinge Wert zu legen: eine moderne Technik und eine regelmäßige und gründliche Überprüfung dieser. Dabei sollte besonders auf die folgenden Punkte geachtet werden:

  • Den optimalen Druck der Heizungspume mithilfe des "hydraulischen Abgleichs" regeln 
  • Die Heizung regelmäßig entlüften.
  • Sonnenwärme in einer Solarthermie-Anlage speichern und dann damit heizen.
  • Den eigens produzierten Strom selbst nutzen.
  • Überschüssige Energie in einem Stromspeicher speichern.
  • "Power-to-Heat"-System nutzen und Solarstrom für eigenen Strombedarf und für Heizung und Warmwasser nutzen.
  • Heizung regelmäßig vom Kundendienst warten lassen.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Online-Anfrage:

T (02 09) 9 30 60-0

Heizungs-Anfrage

Markus Klein - Klein GmbH & Co. KG

Mehr zur Heizungsmodernisierung

Weitere Informationen zu den Themen Renovierungsablauf, Heizsysteme und Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Handwerker in Aktion

Schritt für Schritt zur
neuen Heizung

Eine neue Heizung lässt sich an der Seite eines Energie-Experten leicht in wenigen Schritten realisieren und erhalten.

Heizungsumbau

 

3HEADER_Montage_stk112266rke_22_2.jpg
Gettyimages

Welcher spezielle Heizungstyp sind Sie?

Bewährte Technik oder lieber regenerative Energien und zukunftsweisende Technik? Alles ist eine Typfrage.

Heizungssysteme

 

Energieberatung
Martin Maier

Die Fördermittel sollten Sie mitnehmen!

Wer sich für eine neue Heizung entscheidet, kann in vielen Fällen auf finanzielle Unterstützung durch Fördermittel hoffen.

Förderung