Himmel und Sonne

Photovoltaik: Sonnenenergie intelligent nutzen

Mit einer Photovoltaik-Anlage nutzen Sie die Energie der Sonne effizient und unkompliziert. Alle Module der Anlage bestehen aus kleinen Solarzellen, in denen durch Lichteinfall Spannung entsteht - Gleichstrom fängt an zu fließen. Ein integrierter Wechselrichter verwandelt diesen dann sofort in Wechselstrom, welcher dann im Haushalt genutzt werden kann.

 

Adresse und Kontakt

Klein GmbH & Co. KG
bad & heizung
Buschgrundstraße 37
45894 Gelsenkirchen

T (02 09) 9 30 60-0
info@klein-badundheizung.de

Am effizientesten und umweltfreundlichsten ist das Prinzip der Solarenergie, wen Sie den Strom nicht nur eigens produzieren, sondern auch selbst wieder verbrauchen.

Klimapaket 2020: Austauschprämie für Heizungsanlagen

Seit Januar 2020 wird der Austausch von Heizungsanlagen mit Prämien von bis zu 45% gefördert. Energetische Sanierungen sind steuerlich absetzbar.

Heizungsförderung

Energie-Beratung

 

Haus Photovoltaik

Ist mein Dach geeignet?

Die meisten Dächer sind für eine PV-Anlage geeignet. Die ideale Ausrichtung und Neigung kann durchaus variieren. Unsere Energie-Experten wissen, wie und wo Ihre PV-Anlage am besten installiert wird.

Solaranlage

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

Strom speichern

Überschüssigen Strom kann man zwar gegen eine Vergütung ins öffentliche Netz einspeisen. Effektiver ist es jedoch, Überschüsse mit einem Batteriespeicher zu speichern, um den Strom selbst zu nutzen.

Stromspeicher

 

Heizungsmodernisierung | Modernisierungsschritte | Wartung
Martin Maier

Nahezu wartungfrei

Der Wartungsaufwand von Photovoltaik-Anlagen ist überschaubar – es gibt keine beweglichen Teile. Ist einmal alles installiert, läuft die Stromerzeugung in der Regel langfristig störungsfrei.

Wartung

Es ist genug Sonne für alle da

Obwohl sich viele Menschen stets über das regnerische Wetter in Deutschland beschweren, kann das Land doch mit bis zu 1.600 Sonnenstunden im Jahr punkten - genau so viel, dass bis zu 40 Prozent des Bedarfs gedeckt werden können. Dabei kann die Sonnenenergie mit modernen Anlagen auch bei niedrigeren Außentemperaturen und nur geringer Sonneneinstrahlung trotzdem noch gewinnbringend genutzt werden. Noch effizienter wird die Nutzung der Sonnenenergie bei der Integration eines zusätzlichen Stromspeichers. Eine vierköpfige Familie mit durchschnittlichem Bedarf kann so bis zu 60 Prozent des eigentlichen Bedarfs mit Sonnenenergie ausgleichen.  

Die Beschaffenheit des Dachs

Die Beschaffenheit des Daches spielt für die Installation einer Solaranlage nur eine kleine Rolle. Der Experte kann auf nahezu jedem Dach eine Anlage anbringen, die dann auch noch maximal effektiv arbeitet. Neigungen von 20 bis 60 Grad sind dabei jedoch von Vorteil. Auch die Installation auf der Südseite ist nicht zwingend nötig, jedoch sollten Dachseiten, die ganztägig im Schatten liegen eher vermieden werden. Je nach Ausrichtung arbeitet die Anlage dann eben morgens, mittags oder abends auf Hochtouren. Ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt fordert in der Regel eine Fläche von circa 10 Quadratmetern Solarzellen. Doch meist ist eine genauere Analyse - gegebenfalls auch vor Ort - durch einen Fachmann sinnvoll. Setzen Sie sich dafür gerne mit uns in Verbindung. 

Solarenergie zum Heizen nutzen?

Wenn an sonnigen Tagen mehr Strom produziert wird, als eigentlich benötigt, stehen Ihnen mehrere Optionen offen. Beispielsweise kann die überschüssige Energie im Pufferspeicher der Heizung "zwischengelagert" werden. An Tagen mit mehr Bedarf oder geringerer Sonneneinstrahlung kann dann auf diese Ressource zurückgegriffen werden. Auch kann die Solartechnik oft in das bestehende Heizungssystem integriert werden, sodass überschüssige Energien auch beim Heizen zum Einsatz kommen können.

Besonders bewährt hat sich in diesem Bereich das System SolvisPV2Heat. Dieses sammelt den überschüssigen Strom und wandelt diesen dann mithilfe einer Art "Tauchsieder-Technik" in Wärme-Energie um. Die produzierte Wärme wird dann in das Heizsystem eingespeist und kann so zum umweltfreundlichen Heizen genutzt werden. Das SolisPV2Heat- System kann, dank seines modularen Aufbaus, bequem an einen Pufferspeicher mit Heizungswasser angeschlossen werden und übernimmt dann die komplette Leistungsmessung und -regelung.

Im Sommer können Sie sich also voll und ganz auf Ihre effiziente Solaranlage verlassen - im Winter helfen Ihnen Systeme wie die Pv2Heat Kosten zu sparen und Ihr Zuhause schön warm zu halten.

 

Mit Batteriespeichern Überschüsse nutzen

Integriert man einen Batteriespeicher in das System, können Überschüsse unkompliziert gespeichert und dann in Zeiten mit höheren Bedarf hinzugezogen werden.

 

Brennstoffzelle Batteriespeicher PV-Modul

Minimaler Aufwand, maximale Lebensdauer 

Da Photovoltaik-Anlagen in der Regel ohne bewegliche Teile konzipiert werden, ist auch der Wartungsaufwand sehr beschränkt. Die Installation sollte, um Probleme zu vermeiden, am besten von einem Fachmann ausgeführt werden. Nur so kann garantiert werden, dass die Anlage langfristig störungsfrei funktioniert. Setzen Sie sich deshalb gerne mit uns in Verbindung - wir helfen Ihnen die perfekte Photovoltaik-Anlage für Ihre Bedürfnisse zu finden.

 

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Online-Anfrage:

T (02 09) 9 30 60-0

Heizungs-Anfrage

Markus Klein - Klein GmbH & Co. KG

Weitere Informationen zum Thema Solarstrom:

 

Photovoltaik
bad&heizung concept AG

 

Strom aus Solaranlagen

Strom (und Wärme) aus der Energie der Sonne - eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen direkt in elektrischen Strom um.

Solarstrom

 

 

BHKW und Stromspeicher

 

Energie einfach speichern

Mit einem Stromspeicher kann man die Überschüsse an selbst erzeugter Energie zwischenspeichern, um diese dann zu nutzen, wenn die eigene Stromerzeugung nicht ausreicht.

Stromspeicher

 

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

 

PV2Heat

Energie lässt sich sinnvoll nutzen, indem der Strom in Wärme umgewandelt und in das Heizungssystem einspeist wird. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2Heat

 

 

Kind vor blauem Himmel
GettyImage

Wärme und Strom: Ein starkes Doppel 

Auf steigende Energiekosten und Versorgungsschwankungen gibt es eine Antwort: mehr Unabhängigkeit! Erzeugen Sie selbst Strom und Wärme mit der Kraft der Sonne.

Wärme und Strom

 

Gasheizung mit Bauherr
Lassen

 

Heizungsmodernisierung

Bei allen Fragen heißt es für die Fachleute und Experten von bad & heizung, die für den Kunden beste Lösung zu finden. Kreativ und zuverlässig!

Heizungsmodernisierung

 

Solvis Max vor grünem Hintergrund

SolvisMax – der beste Freund der Sonne!

Sparsam und innovativ: Durch das Modulsystem des SolvisMax ist man in der Wahl des Brennstoffs flexibel und kann jederzeit auf einen anderen Energieträger wechseln.

SolvisMax